Publikationen-Suche:

Bruckner probt den Aufstieg, Frl. Kuno den Fall

Autoren: Wolfgang Kauer
Linz, 1999
Gattung: Prosa | Veröffentlichungstyp: Buch

Kein Foto vorhanden

Textproben:

Unter Werktreue verstand Frl. Kuno jedenfalls etwas anderes als Professor F. Sie beugte sich über den offenen Flügel. Die Stahlsaiten zerren, dachte sie, an den Wirbelhälsen, als wollten sie diese erwürgen. Welch ungeheuren Zugkräften doch so ein Rahmen ausgesetzt ist, nie kann er entspannen, nie kann er aufatmen. Schuberts Sonate in A-Dur war ihr noch relativ leicht gefallen. Sie brauchte zwar lange, bis sie die lyrische Klangfarbe begriff und erkannte, dass man nicht jeden Finger gleich stark anschlägt. Und es bedurfte dann langwieriger Übungen, bis sie es schaffte, dem kleinen Finger der rechten Hand das Hauptgewicht beizumessen. Doch bereits bei Bachs Präludien und Fugen kamen ihr die Arme verquer, als sie das Thema von einer zur anderen Hand weitergab. Gleiches passierte mit ihren Fingern, als sie in Chopins Etüde Opus 25, Nr. 12, c-Moll, vom kleinen Finger auf den Daumen übergreifen wollte. Bei do mi do do hätte das zweite do gleich stark erklingen sollen. Doch es wollte nicht gelingen, obwohl der Professor seine Hand auf ihre gelegt hatte.

aus: Wolfgang Kauer, Bruckner probt den Aufstieg, Frl. Kuno den Fall. 1999 / 1999

Erschienen in:

Kein Foto vorhanden

Facetten '99
Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz


Verlag: edition linz / Bibliothek der Provinz, Linz, Weitra, 1999
Veröffentlichungstyp: Buch

Zurck