Institutionen-Suche:

VAUST

Breithornweg 3
5760 Saalfelden

Beschreibung:

VAUST: ist ein in Saalfelden angesiedelter Kulturverein. Zur Geschichte: 1975 entstand der Verein unter dem Namen ’Galerie Simmerl’. 1988 wurde er in das Kulturzentrum ECHO umstrukturiert, das aber 1995 geschlossen wurde. 1996 wurden die Aktivitäten in Kooperation mit dem Zentrum Zeitgenössischer Musik wieder aufgenommen. 1997 wurde vom Verein die Reihe "Literatur im Bauernhaus Kaps" ins Leben gerufen. 1999 nahm der Verein einen neuen Schwung und wurde in VAUST umbenannt. Die Gründung der neuen Reihe sowie die Umsiedlung der Veranstaltungen in das urige, gemütliche Bauernhaus bedeuteten einen Qualitätsgewinn, der die Lesung zu einem außergewöhnlichen Erlebnis machte. u.a. lasen bei VAUST: Gerhard u. Martin Amanshauser (1993), H.C. Artmann, Lilian Faschinger (2000), Barbara Frischmuth (1998), Christian Fuchs (1993), Norbert Gstrein (1999), Bodo Hell, Michael Köhlmeier, Barbara Neuwirth, Elisabeth Reichart, Evelyn Schlag (1998), Julian Schutting (1999), O.P. Zier (1997)... Der Verein heute: Der Verein beschäftigt 4 Personen. Er wird zur Hälfte vom Land Salzburg und zur Hälfte von der Gemeinde Saalfelden gefördert. VAUST vertritt einen umfassenden Kulturbegriff, bei dem Literatur und andere Kulturformen wie Musik, Kabarett und bildende Künste sich ergänzen. Dies erklärt zum Beispiel die gelegentliche Mitgestaltung des Rahmenprogramms des jährlichen Jazzfestivals im August in Saalfelden. Die Errichtung einer Kulturstätte in Form eines Kulturhauses, das eine Theatergruppe, das Zentrum Zeitgenössischer Musik und VAUST unter ein Dach bringen soll, wird als Chance gesehen, die verschiedenen Kultursparten in Saalfelden zu koordinieren und ihnen Gewicht zu verleihen. Die Veranstaltungsthemen der letzten Jahre: Manns:bilder (2000) Stilblüte (2000) Fremde Welten (1999) Heim:Suchung (1999) Lieb & Leid (1997 u. 1998) Wozu Literatur? (1997) Traum und Leidenschaft (1996) Literatur von den Rändern (1995) Drei Generationen Salzburger Autoren (1993) Frauenwelten (1992)